Mietwagenkosten > Verweigerung der Kostenübernahme - weitere Faktoren > Einwand, Abzug für ersparte Eigenaufwendungen in Höhe von mehr als 10 % sei gerechtfertigt

Einwand der Versicherung

"Da Ihr Mandant ein klassengleiches Fahrzeug angemietet hat, muss er sich die ersparten Eigenaufwendungen anrechnen lassen. Diese bewerten wir mit 20 %.

Diese Summe haben wir von den erforderlichen Mietwagenkosten abgezogen und zur Anweisung gebracht."

 

Mit der "Effizienten Unfallregulierung" erwidern Sie:

"...der von Ihnen in Abzug gebrachte Betrag für ersparte Eigenaufwendungen ist zu hoch gegriffen. Der Bundesgerichtshof hat einen Abzug von maximal 10 % für zulässig erachtet, vgl. auch: BGH, Urt. v. (...)..." (Auszug)

 

Die vollständige Erwiderung auf den Einwand der Versicherung und über 200 weitere Textbausteine finden Sie jetzt im Rechtsportal Verkehrsrecht mit dem Modul „Effiziente Unfallregulierung“.

 

Rechtsportal Effiziente Unfallregulierung

 

Registrieren Sie sich jetzt beim Rechtsportal Verkehrsrecht, um die „Effiziente Unfallregulierung“ und umfangreiche weitere Inhalte nutzen zu können.

  • Machen Sie den 30-Tage-Echttest – völlig kostenlos für Sie!
  • Testen Sie ohne Einschränkung den vollen Umfang des Rechtsportals Verkehrsrecht auf Herz und Nieren.
  • Nur wenn Sie 100% zufrieden sind, werden Sie nach Ablauf der 30 Tage zum Premium-Mitglied des Rechtsportals Verkehrsrecht. Sollten Sie wider Erwarten nicht zufrieden sein, senden Sie uns während der 30-tägigen Testphase ein Fax, eine E-Mail, einen Brief oder rufen Sie uns einfach an.

 

Jetzt 30 Tage ohne Risiko testen!

zurück zur Übersicht

© Deubner Verlag GmbH & Co.KG | AGB | Impressum| Datenschutz

Sie haben Fragen zu unserem Produkt?

Dann wenden Sie sich bitte per E-Mail oder per Telefon an unseren Kundenservice:

Telefon:
+49 (0) 221 / 937 018-0
E-Mail an den Kundenservice

Deubner Verlag
Deubner Steuern
Deubner Recht